Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 13.08.2018

Bewohner und Feuerwehr verhindern bei Kleinbrand schlimmeres

Die Flammen von brennenden Mülltonnen drohten in Ittenbach auf Autos und den Carport über zu greifen. Durch frühzeitige Brandbekämpfungsmaßnahmen der Anwohner und das schnelle Eintreffen der Feuerwehr konnte schlimmeres verhindert werden.

In einem Carport abgestellte Mülltonnen brannten in der Nacht auf Montag in Königswinter – Ittenbach. Die Bewohner bemerkten das Feuer zum Glück frühzeitig. Sie wählten den Notruf. Um 02:15 wurden die Löschzüge Ittenbach und Oelberg, sowie die Drehleiter aus der Altstadt zu dem Brand in die Straße ``Im Vogelsang´´ alarmiert. Mit einem Nachbarn zusammen konnten die Bewohner die Flammen mit Pulverlöschern auf einen Entstehungsbrand begrenzt halten. Zwei PKW konnten gerade noch aus dem Carport gefahren werden und in sicherem Abstand geparkt werden. Das Feuer dehnte sich währenddessen auf gelagertes Kaminholz aus. Bei Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges drohte das Feuer weiter auf den Carport über zu springen. Durch einen Löschangriff konnte dies verhindert werden. Ein Trupp unter Atemschutz hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Carportkonstruktion wurde mit einer Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester kontrolliert. Neben dem Löschzug Ittenbach mussten keine weiteren Kräfte eingesetzt werden.




Am Carport entstand geringer Schaden


Nachlöscharbeiten