Jugendfeuerwehr

 

Zur Zeit sind in der Jugendfeuerwehr des Löschzugs Uthweiler 24 Kinder im Alter zwischen 10 und 18 Jahre.


                         Dienstplan 2017 Jugendfeuerwehr Uthweiler


 

Wir treffen uns Donnerstags von 18 bis 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Uthweiler und werden von unseren  Betreuern zum Feuerwehrmann ausgebildet. Spiel und Spaß kommen dabei natürlich nicht zu kurz.


Ansprechpartner:     jugendfeuerwehr@feuerwehr-uthweiler.de

Jugendwart:    Michael Strauch      Telefon priv. 02244 / 8875035

stellv. Jugendwarte:    ,Moritz Lohmar, Florian Jankowski

zusätzl. Betreuer:  Sebastian Stoffer, Kevin Mackes und Stephan Müller

 

 

Aktivitäten:

 

 

Erstes Kinderlöschfahrzeug in Königswinter in Dienst gestellt

 



Fast drei Jahre hat es von der ersten Idee bis zur Realisierung gedauert. Am vergangenen Donnerstag konnte dann endlich das erste „Löschfahrzeug“ eigens für die Jugendfeuerwehr in Königswinter-Uthweiler offiziell seinem Bestimmungszweck zugeführt werden.

Aus der Hand des Uthweiler Löschzugführers Brandoberinspektor Norbert Bäßgen nahmen die Jugendwarte stellvertretend für die 24 zehn- bis siebzehnjährigen Nachwuchskräfte die Schlüssel für ein Fahrzeug vom Typ Piaggio Ape entgegen. Mit dabei waren die sichtlich begeisterten Sponsoren, die durch ihre finanzielle Unterstützung das Projekt erst ermöglicht hatten; Vertreter der Bürgerstiftung Königswinter für Jugend, Sport und Kultur, der Stiftung Kreissparkasse „Für uns Pänz“, der Bad Honnef AG, die Inhaber der Lackiererei Stefan Hegger und der Versicherungsagentur Siegbert Baumert sowie nicht zuletzt der Architekt und langjährige Feuerwehrmann Josef Krämer.

Danke ihres Engagements konnte der Löschzug ein Vespa-Car, genannt Ape, anschaffen. Diese traditionellen Gefährte, deren Name auf Italienisch so viel wie ‚Biene‘ heißt, ratterten bereits 1948 durch die verwinkelten Gassen Italiens und sind durch ihren dreirädrigen Aufbau echte Hingucker.

Gleich nach Auslieferung des Fahrzeugs durch den Zweiradhändler Peter Gorzolla aus Oberdollendorf im Juni 2014 ging es für die feuerwehrrote Ape zur Lackiererei, wo getreu den großen Vorbildern Schutzbleche und Verkleidungen in weiß um lackiert wurden. Hier wurden auch zwei Aufkleber als Rollladenimitation rechts und links auf dem Fahrzeug angebracht.

In Eigenleistung stattete der Löschzug den Aufbau innen mit Alu-Riffelblechen und den Boden mit einer Holzplatte aus, um die Ausrüstung befestigen zu können. Weiterhin wurden ein Blaulicht und eine Signalanlage installiert so die feuerwehrtypische Beschriftung angebracht.

Auf Grund des hohen Einsatzaufkommens in 2014, geriet der weitere Ausbau etwas ins Stocken, Ende des vergangenen Jahres konnte das Fahrzeug dann unter Federführung des Feuerwehrkameraden Josef Jankowski fertig gestellt werden. Hierzu montierten die Wehrleute eine Leiter auf das Dach des Fahrzeugs, sowie weiteres feuerwehrtechnisches Gerät im Laderaum.

Seit Donnerstag gehört die Ape nun offiziell der Jugendabteilung des Löschzugs, wo es neben Übungszwecken auch der Nachwuchswerbung dienen soll. Die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen ist ein essentieller Bestandteil des Systems Freiwillige Feuerwehr. Der übergroße Anteil der Wehrleute im aktiven Einsatzdienst wird von ehemaligen Jungfeuerwehrleuten gestellt.

 

 

 

 

Zeltlager der Jugendfeuerwehr Uthweiler in Odersbach an der Lahn vom 26.-29.05.2016

Am Donnerstagmittag ging es mit 9 Jugendlichen, sowie ihren 3 Betreuern los in Richtung Odersbach auf den dortigen Campingplatz. Vor Ort angekommen wurden erst einmal die Zelte bezogen, Schlafsäcke ausgepackt, Luftmatratzen aufgepumpt und Betten aufgestellt. Danach wurde in aller Ruhe der Zeltplatz erkundet und festgestellt, dass insgesamt 75 Jugendliche aus sechs Jugendfeuerwehrgruppen der Stadt Königswinter angereist waren. Nach der Begrüßung und dem leckeren Abendessen spielten wir auf dem Sportplatz noch Fußball, bis uns die Dunkelheit aber auch die Mücken wieder zurück zum Zeltplatz führten. Am Freitagmorgen nach dem gemeinsamen Frühstück ging es zum nahegelegenen Kletterwald Diez. Hier konnten die Jugendlichen und ihre Betreuer nach kurzer fachmännischer Einweisung das „Matterhorn“, die „Zugspitze“ oder sogar den „Everest“ besteigen. Bei schönstem Wetter bewiesen die Jugendlichen viel Mut, Kraft aber auch Teamgeist, den man brauchte, um die Hindernisse zu überwinden. Nach dem anstrengenden Tag gab es abends zur Stärkung selbstgemachte Pizza aus dem Steinofen. Am Samstagmorgen nach dem gemeinsamen Frühstück brachen die Jugendlichen zu einer Rally auf. Dazu wurde jede der insgesamt 6 gemischten Gruppen mit einer Landkarte, sowie einem Fragebogen ausgestattet. Der Weg führte vom Zeltplatz entlang der Lahn von Odersbach auf die Weilburg und zurück. Unterwegs wartete so einiges auf die Jugendlichen. Stiefelweitwurf, Feuerwehrhalma, Erbsenschlagen und diverse Wasserspiele die für jede Menge Spaß sorgten. Auch gab es an jeder Station eine kleine Erfrischung, Obst und Snacks. Unser Löschzugführer Norbert Bäßgen hat es sich nicht nehmen lassen, die Jugendfeuerwehr persönlich am Samstagnachmittag auf dem Campingplatz zu besuchen. Am Samstagabend nach dem gemeinsamen Grillen gingen wir erneut zum Sportplatz, um ein Fußballturnier zu beginnen. Als wir vom Sportplatz zurück kamen wurde es auf einmal sehr ruhig, doch hier war keiner Müde, sondern es kündigte sich eine Wasserschlacht an, welche bei Temperaturen von 25 Grad eher eine Erfrischung darstellte. Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntagmorgen wurden die Sieger der Rally vom Vortag geehrt, sowie eine neue Stadtjugendsprecherin gewählt. Nun musste nur noch das Zelt, sowie dessen Inhalt wieder im MTF verstaut werden, bevor es dann auf den Heimweg ging. Auch Petrus hatte ein Einsehen mit uns. Trotz dauerhafter Unwetterwarnungen sind wir, bis auf einen Schauer, von schlechtem Wetter verschont geblieben und der ein oder andere fuhr mit leichtem Sonnenbrand nach Hause. Es war ein sehr gelungenes Wochenende für alle, wo neue Freundschaften geschlossen und das Gruppengefühl gestärkt wurde. Und um die Frage der Jugendlichen zu beantworten, natürlich werden wir nochmal „ein so tolles Zeltlager“ veranstalten.

Wenn du zwischen 10-18 Jahre alt bist und Lust auf jede Menge Spaß hast, den Umgang mit Technik zu erlernen, sowie Kameradschaft zu spüren, dann besuche uns an einem Übungsabend der Jugendfeuerwehr Königswinter-Uthweiler. Wir üben jeden Donnerstag von 18.00 – 20.00 Uhr (außer in den Schulferien von NRW) und würden uns über deinen Besuch bei uns sehr freuen.
Für weitere Fragen oder Informationen zur Jugendfeuerwehr Uthweiler stehe ich euch gerne zur Verfügung.


Jugendwart Michael Strauch

Mail: jugendfeuerwehr@feuerwehr-uthweiler.de

hier einige Eindrücke vom Zeltlager 2016

 

 

 

Teilnahme an der Agenda 21

 

 

 

Auch in 2016 hat die Jugendfeuerwehr Uthweiler wieder mit 2 Teams die "Agenda 21" unterstützt. Es wurde, abgesichert mit unseren Feuerwehrfahrzeugen , so einiges an Müll an den Straßenrändern gesammelt und anschließend zur Sammelstelle gebracht. Unter anderem waren es dieses mal Stoßstangen, Radkappen, Nummerschilder, Schuhe, usw,  neben dem ganzen üblichen Müll der achtlos an der Straße weggeworfen wurde.

 

 

 

Jugendfeuerwehr bei der "Arbeit"

Auf dem Dienstplan steht heute "Technische Hilfeleistung". Die Jugendgruppe aus Uthweiler wird von den Jugendwarten Guido Bäßgen, Alexander Neuenfels, Michael Strauch sowie Moritz Lohmar mit den Geräten und Werkzeugen der Feuerwehr vertraut gemacht. Soweit wie es den Kindern und Jugendlichen möglich ist werden Schere, Preizer, Rettungszylinder und viele weitere Hilfsmittel vom Fahrzeug entnommen und alles erklärt und gezeigt. Kleinere Praktische Anwendungen werden auch hier schon von den Jugendwarten demonstriert.

 

 

 

Zeltlager ein voller Erfolg

71 Jugendfeuerwehrleute verbringen Wochenende an der Mosel


Ein auf die hochsommerlichen Temperaturen abgestimmtes Programm erlebten 71 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Königswinter und deren Betreuer bei einem Zeltlagerwochenende in Winningen an der Mosel. Abkühlung konnten sich die Jugendlichen beim Bad im Fluss verschaffen. Auch gab es eine Kanutour mit insgesamt 17 Booten, bei der die Bootsbesatzungen von den Betreuern stets mit ausreichend Getränken versorgt wurden. Zur Freude des ein oder anderen wurde die Tour hierbei durch die Schlepphilfe eines Motorbootes unterstützt. Die gute Stimmung setzte sich auf dem Zeltplatz beim gemeinsamen Betrachten des Deutschen WM-Sieges um Platz 3 fort. Am Sonntag gab es zum Abschluss noch eine Versammlung, bei der Carsten Notzon vom Löschzug Altstadt und Paul Munko aus Uthweiler zu Sprechern der Jugendfeuerwehr Königswinter bestimmt wurden. Sie vertreten zukünftig die Anliegen der jugendlichen Mitglieder auf Stadt- und Kreisebene. Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Strauch und sein Betreuerteam waren schließlich am Sonntagnachmittag sichtlich erleichtert, als alle Teilnehmer erschöpft, aber mit guter Laune und Gesundheit wieder in Königswinter zurückgekehrt waren.

Über Jugendgruppen verfügen alle 8 Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter. Rund 120 Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 17 Jahren werden hier behutsam auf eine mögliche spätere Tätigkeit in der aktiven Feuerwehr vorbereitet.


 

Jugendfeuerwehr besucht  Tractor-Pulling in Füchtorf

Am Sonntag, den 26.4.09 fuhr die Jugendfeuerwehr Uthweiler nach Füchtorf ins Münsterland. Dort wurden die " Green Spirits "  oder " Black Power " bestaunt.

 

       

 

 

Jugendfeuerwehr unterstützt ein sauberes Königswinter

Auch die Jugendfeuerwehr Uthweiler beteiligte sich an der Frühjahrsputzaktion der Agenda 21 der Stadt Königswinter.

Am Samstag war in Königswinter Großreinemachen angesagt und so zog auch die Jugendfeuerwehr des Löschzugs Uthweiler um kurz nach 10:00 Uhr los. Mit Regenjacken, Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet sagten wir dem Unrat den Kampf an. Und davon lag genug an den Randstreifen der L143 von Uthweiler in Richtung Herresbach.

http://www.feuerwehr-koenigswinter.de/press2009/img-090330a.jpg

http://www.feuerwehr-koenigswinter.de/press2009/img-090330c.jpg

Gut zwei Stunden lang sammelten wir achtlos weggeworfene Flaschen, Getränkedosen, Folien, Neonröhren und verrostete Metallreste auf. Aber auch ein Drucker, abgerissene Straßenschilder, Wolldecken und Autoteile kamen aus den Grasstreifen und Gebüschen entlang der Umgehungsstraße zu Tage.

http://www.feuerwehr-koenigswinter.de/press2009/img-090330b.jpg

Insgesamt sammelten wir über 40 Müllsäcke voll mit nicht immer ganz wohlriechenden Dingen und trugen so unseren Teil zu einer sauberen Umwelt in Königswinter bei.

http://www.feuerwehr-koenigswinter.de/press2009/img-090330d.jpg

Text und Fotos: Markus Strauch, Lz. Uthweiler

http://www.feuerwehr-koenigswinter.de/press2009/img-090330e.jpg

Foto: Ralf Klodt

 

 

Zeltlager 17. bis 19.August 2007:            Pressebericht hier:

Die Jugendfeuerwehr Uthweiler nahm an dem Stadt-Jugend-Zeltlager in Weilburg teil. Dort wurde vom 17. bis 19. August ein Zeltlager mit über 80 Teilnehmern durchgeführt. Es wurde dort eine Kanutour auf der Lahn sowie der Besuch in der Kristallhöhle Kubach  angeboten. Der Campingplatz in Odersbach war ein idealer Ort für dieses Event. Weitere Bilder im "internen Bereich"

Leistungsspange in Windeck Roßbach erhalten:

Am Samstag den 12.Mai 2007 hat unsere Jugendfeuerwehr an der Leistungsspange des Rhein -Sieg-Kreis in Windeck-Roßbach teil genommen. Es war leider nicht das beste Wetter, was aber die Leistung der Jugendgruppe nicht beeinflusste. Es wurden in allen Bereichen genügend Punkte erreicht, so das der Erhalt der Spange nicht in Gefahr war.

 

Link zum Leistungsnachweis 2006

 

Link zur 33 Stunden Übung

 

Link zur 1. LAN-Party im Feuerwehrhaus Uthweiler

 

Link zur Agenda 21- Aktion vom 10.3.05

                                                                                                

Link  zum Leistungsnachweis am 17.07.2004 in Wachtberg-Berkum


Schneeballschlacht am 26.02.2004


Besuch bei der NATO-AIRBASE in Geilenkirchen am 06.01.2004


V
erkehrssicherheitstraining am 26.06.2003


Leistungsspange am 31.05.2003 in Bornheim


Bericht zum Ausflug zu "Warner Brothers Movie World"

Bericht zur 24 Stunden-Übung am 31.05./01.06.2002


Chronik aus 25 Jahren Jugendfeuerwehr Uthweiler

Link zu der offiziellen Homepage der Jugendfeuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis

Link zu www.jugendfeuerwehr.de